Skip to main content

Your mind, your money: Finanzielle Bildung am Arbeitsplatz

Ansicht wählen : Slides Artikel

Wir sind überzeugt, dass das Wohlbefinden der Mitarbeitenden Hauptpriorität in jedem Unternehmens haben sollte. Dazu gehört auch der Zugang zu finanzieller Bildung. Hier stellen wir deshalb die wichtigsten Erkenntnisse rund ums Thema Geld und Arbeitsplatz vor.

 

Home Office und Co. haben dazu geführt, dass das Unternehmen mehr denn je auf die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden schauen müssen.  Verizon Media hat zusätzliche Krankengeldzahlungen eingeführt, die Financial Times sorgte mit 'Keeping Connected'-Sitzungen dafür, dass sich ihre Mitarbeitenden nicht zu isoliert fühlten undAviva bietet unter anderem Unterstützung bei psychischer Belastung und kostenlosen Zugang zur Meditations-App Headspace.

Untersuchungen haben ergeben, dass bis Februar 2021  63 %der Arbeitgebenden ihre Angebote fürs Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden ausgebaut haben.

 

Jetzt, wo ein bisschen Licht am Ende des Tunnels ist, müssen Unternehmen zeigen, dass ihnen weiterhin wichtig ist, wie es ihren Mitarbeitenden geht. Menschen sind keine Roboter. Die Verbesserung des Wohlbefindens der Mitarbeitenden ist schlussendlich die Grundlage dafür, um ein produktiveres, motivierteres und loyaleres Team aufzubauen. 

 

Im Laufe der letzten Monate haben wir intensiv recherchiert und freuen uns jetzt, unseren neuen Bericht "Your mind, your money" vorzustellen. Darin bieten wir Einblicke in die Bedürfnisse von Angestellten und zeigen auf, was Unternehmen jetzt konkret unternehmen können, um für ihre Mitarbeitenden da zu sein. 

100 % unserer Befragen sind überzeugt, dass es ihnen etwas bringt, ihre Finanzen im Griff zu haben, und dass sich das auch auf ihr Berufsleben auswirken würde. 'Zufriedenheit' (13 %) verbessert unsere Arbeitsmotivation, während 'Sicherheit' (35 %) zu einer höheren Produktivität führt, da weniger Zeit dafür verloren geht, sich mit Geldsorgen auseinanderzusetzen. Besonders wichtig: 52 % der Befragten gaben an, dass sie sich 'selbstbewusster' fühlen würden, wenn sie finanziell alles unter Kontrolle hätten. 

Zuversichtliche und positiv eingestellte Mitarbeitende haben mehr Potential: Zuversicht fördert die Kreativität, Motivation und aufrichtige Kommunikation. Besonders wichtig jetzt, wo langsam alle wieder aus dem Home Office ins Büro zurückkehren. 

Warum finanzielle Bildung am Arbeitsplatz?

Natürlich können wir uns alle auch privat weiterbilden. Unsere Untersuchungen zeigen aber, dass unternehmensinterne Programme am effektivsten sind. 

Finanzielle und psychische Gesundheit sind eng miteinander verknüpft - wenn wir uns wegen unserer finanziellen Situation gestresst fühlen, fällt es uns schwerer, eine Lösung dafür zu finden. Das kann schnell zu einem Kreislauf aus Stress und Panik führen, was sich wiederum auf die Arbeit auswirkt. Zu Angeboten für das mentale Wohlbefinden gehören deshalb auch Ressourcen für die finanzielle Bildung. 

Stressfaktor Nr.1: 

Im Rahmen der Huntington Money Mindset Survey 2021 haben 47% der Befragten 'Geld' als grössten Stressfaktor in ihrem Leben eingestuft - im Vergleich dazu nur 40% 'die Pandemie'. Wenn sich selbst während einer Pandemie Menschen immer noch so viel Gedanken um ihre Finanzen machen, dann liegt es auf der Hand, dass sich etwas ändern muss. 

Besonders für Frauen: 55% waren 33 Jahre und älter, als sie zum ersten Mal bewusst die Kontrolle über ihre Finanzen übernommen haben. Aktuelle Forderungen für mehr Finanzbildung in der Schule sind zwar super, bringen aber Frauen nichts, die schon Jahrzehnte im Berufsleben stehen. 

Unser Bericht macht deutlich, dass finanzielle Bildung ein wesentlicher Bestandteil unseres Wohlbefindens ist und Unternehmen in der Verantwortung stehen, ihre Mitarbeitenden dabei zu unterstützen. Good News: bereits im Februar 2021 stellte Close Brothers fest, dass jeder vierte Arbeitgebende 'in den nächsten drei Jahren Initiativen zur finanziellen Bildung von Mitarbeitenden starten möchte'.

Werden du und dein Unternehmen Teil dieser Veränderung sein?

Dieser Artikel basiert auf den Erkenntnissen unseres Berichts 'Your mind, your money: SmartPurse white paper on women’s financial mindset’. Der Bericht und eine Übersicht der wichtigsten Ergebnisse kann über den unten stehenden Link heruntergeladen werden: 

Mehr erfahren.

Gratulation!
Du hast dieses Kapitel abgeschlossen.

Upcoming events

  • (CET)

    Geldfragestunde mit Stephanie

    Finanzexpertin Stephanie Cuche beantwortet deine Fragen rund um die Altersvorsorge & den Ruhestand.

  • (CET)

    Derivate: Chancen & Risiken (EN)

    Angela Choi gibt Dir einen Einblick, was Derivate eigentlich sind und welche Chancen sie bieten. Webinar auf Englisch.

  • (CET)

    Money Rally - Frauen & Finanzen

    250 Frauen im Volkshaus Zürich, 20+ Speakerinnen, 7 praktische Workshops und jede Menge Inspiration und Spass.