Skip to main content

Verhandlungserfolg: in 5 Schritten zur Weiterbildung

Ansicht wählen : Slides Artikel

Für die meisten von uns sind Prüfungen seit der Schul- oder Unizeit passé. Trotzdem kannst du dich fortlaufend weiterbilden!

 

Lieber spät als nie.

Studien haben ergeben, dass 90% der Befragten sich nach Weiterbildungen als "kompetenter und vielseitiger aufgestellt" einschätzen. Durch stetiges Lernen im Beruf wächst dein Selbstbewusstsein, was sich wiederum auf andere Lebensbereiche auswirkt. 

Tendenziell profitieren Männer häufiger von Boni und Beförderungen. Durch zusätzliche Qualifikationen und Skills zeichnest du dich jedoch besonders aus. So kannst du zeigen, was du wirklich drauf hast.

Egal, ob du deinen Lebenslauf aufbessern oder deine Fähigkeiten erweitern möchtest, hier sind 5 Schritte, um erfolgreich deine Weiterbildungen zu verhandeln. 

 

01.

Entscheide, was du lernen willst.

Auch wenn es offensichtlich klingt: du musst zuallererst wissen, was du konkret lernen möchtest. Informiere dich über Weiterbildungen und Qualifikationen, die in deiner Branche häufig vertreten sind. Inspiration findest du zudem bei den Anforderungen in Stelleninseraten. 

Lies dir Referenzen und Erfahrungsberichte durch. Die Weiterbildung sollte von einem seriösen Anbieter durchgeführt werden, damit du im Gespräch mit deinem Arbeitgeber bessere Argumente hast und deine Weiterbildung anerkannt wird. 

Interessierst du dich für ein berufsbegleitendes Studium? Viele Unternehmen freuen sich, wenn sich ihre Mitarbeitenden weiterbilden wollen und bieten gerne ihre Unterstützung an. 

02.

Lernen am Arbeitsplatz.

Wie steht dein Unternehmen zu Weiterbildungen? Welche firmeninternen Angebote kannst du nutzen? 

Beim Job geht es um mehr als nur das Gehalt. Das wissen inzwischen auch die meisten Unternehmen. Informiere dich deshalb, was du direkt am Arbeitsplatz rausholen kannst. Mehr darüber in diesem Artikel von Olga: Warum du bei der Jobwahl nicht nur auf den Lohn achten solltest. 

03.

Bereite dich vor.

Du hast dich damit beschäftigt, in welchem Bereich du dich weiterbilden möchtest und einen oder mehrere Anbieter ausgewählt. 

Jetzt ist die grosse Frage: warum sollte dein Arbeitgeber dir genau die Weiterbildung ermöglichen oder dich bei der Finanzierung dieses Studiums unterstützen? Folgende Argumente können dir helfen: 

  1. Gründe, warum die erlernten Fähigkeiten unfassbar wertvoll für deine Arbeit sind - und damit für das gesamte Unternehmen. 
  2. Die Möglichkeit, dir mehr Verantwortung und neue Aufgabenbereiche zu übertragen. 
  3. Referenzen von Personen, die die Weiterbildung/Studium bereits absolviert haben. 

 

04.

Ab in die Verhandlung.

Bitte um ein Gespräch mit deinen Vorgesetzten - am besten so schnell wie möglich! Du hast ja nichts zu verlieren, nur viel zu gewinnen. Ausserdem braucht der Prozess immer ein bisschen, und bei einer Zusage bleibt dir so genug Zeit für alle Anmeldungen und Vorbereitungen.

Wenn du dich unsicher fühlst, stell dir einfach vor, dass du für jemand anderen verhandelst. Dann wirst du nämlich selbstsicherer, aber bleibst auch professionell.

05.

Zeig, was du drauf hast.

Das Gespräch ist gut gelaufen und du startest bald mit deiner Aus-/Weiterbildung oder deinem Studium? Dann ist der nächste Schritt, deine Fähigkeiten sichtbar zu machen. Bringe deine neuen Kenntnisse in deine Arbeit ein und zeig deinen Vorgesetzten, dass sich die Investition gelohnt hat! Das ebnet dir - und besonders auch anderen Frauen - den Weg für zukünftige Weiterbildungen, Prämien und Beförderungen. Viel Erfolg!

Learning is not attained by chance, it must be sought for with ardour and attended to with diligence.

Author
Abigail Adams

Gratulation!
Du hast dieses Kapitel abgeschlossen.

Upcoming events

  • CET

    How to boost your financial mindset

    Im Webinar mit Ilana lernst du, wie du deine Einstellung zu Geld ins Gleichgewicht bringst. Findet auf Englisch statt. 

  • CET

    Olga Miler - GeldFragestunde

    Nutze die Gelegenheit, um unserer Co-Founderin Olga Miler alle deine Fragen rund um Geld & Finanzen zu stellen!

  • CET

    Wie kaufe ich meine erste Immobilie

    Lerne an einem Abend alles, was du jetzt zum Thema Immobilien und Investieren wissen musst - einfach, praktisch, transparent.