Skip to main content

Leibrenten als Alternative zu AHV & Pensionskasse?

Hast du dich schon mal gefragt, was eine Leibrente ist? Oder was mit „Annuitätsphase“ gemeint ist? Klingt irgendwie mittelalterlich? Die Antworten darauf hier, plus spannende SmartPurse-Neuigkeiten!

Der Begriff Annuität kommt aus der Investitionsrechnung und meint "eine regelmäßige Zahlung, durch die ein Darlehen in einer festgelegten Laufzeit getilgt wird". Mit dem Kauf einer Leibrente wird dein Geld angelegt und du erhältst später ein festes, regelmässiges Einkommen für den Rest deines Lebens. 

Theoretisch kannst du dein Pensionskassenkapital in einer Leibrente anlegen. Meistens lohnt sich das aber nicht - die Auszahlung deiner Pensionskasse muss versteuert werden, und der Umwandlungssatz ist bei Leibrenten tiefer. Schlussendlich ist deine Leibrente niedriger als deine Pensionskassenrente. 

Wie funktioniert das genau?

01

Akkumulationsphase

Leibrenten werden vor allem von Versicherern angeboten. Hier findest du einen Vergleich der gängigsten Anbieter. 

Wichtige Faktoren sind dein Alter, dein Gesundheitszustand, der dir zur Verfügung stehende Geldbetrag, das aktuelle Marktrisiko usw.

Wenn du deine Leibrente gekauft hast, kannst du bis zu einem gewissen Datum kündigen. Danach ist der Vertragsrücktritt nicht mehr möglich, da dein Geld fest angelegt ist. 

02

Auszahlungsphase

Nachdem du deine Rente gekauft hast wird vereinbart, wann die Auszahlungen beginnen. Sobald dieser Zeitpunkt erreicht ist, beginnt die sogenannte 'Annuitätsphase'. Du erhältst dann regelmässige Zahlungen, entweder bis zu einem festgelegten Zeitpunkt oder bis zu deinem Tod. 

Lohnen sich Leibrenten?

Mit 65 und 300'000 Franken kannst du dir eine Leibrente von rund 11'000 Franken pro Jahr kaufen. Nach Abzug der Steuern bleiben 9'900 Franken pro Jahr.

Zahlst du dir dagegen den gleichen Betrag jedes Jahr selbst aus, musst du nur die Zins- und Dividendenerträge als Einkommen versteuern. Nach 20 Jahren sind mit der Leibrente noch rund 80'000 Franken übrig, beim kontrollierten Kapitalverbrauch und einer  durchschnittlichen Rendite von 2 % /Jahr 200'000 Franken - das ist eine Differenz von 120'000 Franken

Quelle: VermögensZentrum

Was sind die Vorteile einer Leibrente?

  • Ein regelmässiges Einkommen für den Rest deines Lebens.
  • Eine gewisse Sicherheit und reduzieren die Angst vor Investitionsrisiken.
  • Bei einer Leibrente mit Rückgewähr wird übriges Kapital an die Hinterbliebenen ausbezahlt (abzüglich Steuern und Gebühren). 
  • Bestimmte Leibrenten können auf den oder die Ehepartner:in übertragen werden. 

Was sind Nachteile?

  • Nach Ablauf der Kündigungsfrist kannst du nicht mehr zurücktreten.
  • Je nach Lebensdauer erhältst du nur einen Teil des einbezahlten Vermögens zurück. 
  • Eine Leibrente deckt meist nicht alle Lebenskosten und lohnt sich im Vergleich zu Pensionkassenrenten und selbstverwaltetem Vermögen kaum. 
  • Leibrenten müssen zu 40% als Einkommen versteuert werden. 

 

Fazit: Leibrenten - ein gesichertes Einkommen bis ans Lebensende - klingen attraktiv. Häufig lohnen sich jedoch Alternativen. 

Was wir noch sagen wollten... 

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen - fast alle unserer Artikel drehen sich aktuell um das Thema Altersvorsorge und Ruhestand. Das ist kein Zufall...

Wir haben nämlich ein nagelneues Pensionsmodul, auf Nachfrage aus unserer SmartPurse-Community! 🎉

Momentan nur auf Englisch - vielleicht hast du ja trotzdem Lust, schon mal reinzuschauen.

Was deckt unser neues Modul ab?

  1. Alle Grundlagen: wir haben unsere vier bestehenden Lektionen mit neuen, 2021-spezifischen Informationen aktualisiert!
  2. Deine Vorsorge am Arbeitsplatz: alle Infos zu Karriereunterbrüchen, Teilzeitarbeit und wie du das Beste aus deiner Pensionskasse rausholst!
  3. Nachhaltig vorsorgen: drei Lektionen inklusive einer exklusiven Checkliste, damit du rausfinden kannst, welcher Anbieter dir am meisten bietet!
Hier kannst du direkt loslegen!

Upcoming events

  • Money Q&A - September

    Stell deine Fragen Olga, Co-Founderin und Finanzexpertin. Kostenlos und
    exklusiv für Money School-Teilnehmer:innen.