Skip to main content

Wie die Superreichen ihr Geld investieren

This content is not yet translated into the current language.

Wie die Superreichen ihr Geld investieren

Du hast dich schon immer gefragt, wie die Superreichen ihr Geld investieren? Du möchtest gerne wissen, was jemand macht, der  oder die eigentlich schon alles hat, damit er oder sie weiterhin reich wird? Du würdest gerne selbst einige der Tipps beherrschen und dann selbst reich werden?

Davon träumt wahrscheinlich jede:r Zweite in der Schweiz. Nicht jeder der Superreichen kann mit Geld umgehen. Sieh dir Beispiele an wie Boris Becker und Nicolas Cage haben viel Geld gemacht und wieder verloren. Dabei ist auch ihr verschwenderischer Lebensstil und schlechtes Investment schuld.

Wir zeigen dir hier heute, was Superreiche tun, damit sie ihr Vermögen erhalten.

Superreiche geben ihre Finanzen oft in die Hand von Vermögensverwaltern

Oft haben Reiche und Berühmte nicht wirklich die Zeit, sich um ihre Finanzen selbst zu kümmern. Also geben sie ihre Finanzen in die Hand von privaten Vermögensverwaltern. Dabei gibt es viele Verwalter:innen die entweder nur eine einzelne Familie betreuen oder nur ganz wenige Familien.

Oft haben diese Verwalter:innen dann die Möglichkeit, ein Investment zu tätigen, das nur wenigen Menschen offen steht, die es sich leisten können, ein paar Hunderttausend Euro oder sogar einige Millionen zu investieren.

Der Vorteil ist für sie, dass sie sich nicht von Banken abhängig machen. Deshalb haben die Berater:innen auch weniger Druck, denn sie müssen nicht bestimmte Finanzprodukte verkaufen.

Die sogenannten Family Offices haben im zweiten Quartal 2019 eine durchschnittliche Rendite von 5,4 % erwirtschaftet (Quelle: Global Family Office Report).

Investiere in Champions

Viele der Superreichen investieren langfristig in ihre Unternehmen. Sie halten Anteile in Champions, was der Begriff für die erfolgreichsten Aktien ist.

Nimm als Beispiel den Chef von Amazon Jeff Bezos oder den Chef des Textil Giganten Inditex Amancio Ortega. Sie haben auf ihr selbst gegründetes Unternehmen gesetzt.

Warren Buffett und Bill Gates hingegen haben in mehrere Champions investiert. Buffett zum Beispiel hat sich große Anteile an Aktien in Apple, Mastercard, Mondelez und Visa gesichert.

Etliche der Superreichen wissen, dass es auf Diversifikation ankommt. Sie streuen ihr Kapital. Dabei hat natürlich Bill Gates zum Beispiel einen grossen Teil seines Reichtums aus seinem Unternehmen Microsoft, an dem er weiterhin einen Anteil von 1% hat.

Oft investieren Superreiche aber auch in Sachwerte. Oft handelt es sich dabei um Unternehmen, die börsennotiert sind.

Die Diversifikation bringt sie in die Lage, sich den Markttrends anzupassen. Wenn eine Aktie wächst, können sie eines der schwächeren Depots aussortieren und sich auf den Champion konzentrieren. Allerdings trennen sie sich natürlich nicht so ohne weiteres von ihren eigenen Aktien des Unternehmens selbst.

Welche Kapitalanlage eignet sich, wenn du Vermögen aufbauen möchtest?

Natürlich haben die Superreichen bereits ein gewisses Vermögen, wenn sie investieren. Das gehört es sich erst einmal zu erarbeiten.

Dafür kannst du dir eine wirklich rentable Anlagestrategie entwickeln. Am besten ist es hier, in Aktien mit eine Rendite von bis zu 20% pro Jahr zu investieren. Natürlich nimmst du mit steigender Rendite auch ein grösseres Risiko in Kauf.

Dabei gilt es, eine langfristige Investition zu tätigen. Du kannst dir damit sogar ein zweites Standbein aufbauen. Du hast ein sehr lukratives Zusatzeinkommen. So kannst du zum einen deine Altersvorsorge finanzieren, dir aber auch ein Vermögen aufbauen.

Der Vorteil einer eigenen Anlage in Aktien ist, dass du nicht wie bei Fonds abhängig davon bist, wie das Geld investiert wird.

Dabei ist eine Doppelstrategie oft erfolgversprechend. Du kannst einen Teil deines Vermögens in ETFs investieren. Den zweiten Teil, der wichtiger dabei ist, kannst du in Papiere mit einer überdurchschnittlich hohen Wertentwicklung investieren.

Du brauchst gar kein grosses Vorwissen zu haben oder viel Zeit zu investieren, Nachforschungen über die renditenstärksten Anlagen anzustellen. Du solltest natürlich auch nicht darauf hören, was dein Bauch dir sagt.

Du solltest ein Gefühl dafür entwickeln, wie der Börsenhandel funktioniert. Danach entscheidest du, wie hoch dein Risiko ist, das du eingehen möchtest und schaust, wo du im Rahmen dessen die besten Gewinnchancen hast.

Konventionelle Geldanlagen bringen dich nicht weiter

Wenn du wirklich ein Vermögen erwirtschaften möchtest, solltest du die Finger von konventionellen Geldanlagen wie einer selbst genutzten Immobilie lassen oder einem Sparbuch.

Anlagen in Tages- oder Festgeld sind auch nicht besser, sie geben dir langfristig sogar eher einen Finanzverlust aufgrund der aktuellen Zinsentwicklung. Auch eine breite Streuung in Anleihen, Zertifikaten und Versicherungen ist hier nicht zu empfehlen. Gleiches gilt auch für Aktien- und Rentenfonds. Oft musst du Steuern zahlen und die Inflation frisst deinen Gewinn auf.

Am besten ist es hier noch, in ETFs zu investieren. Wir haben hier auch einen entsprechenden Artikel geschrieben, wie du es am besten anstellst, wenn das deine Anlagestrategie ist. Allerdings ist auch hier die Rendite begrenzt.

Wie du siehst, bedeutet eine Anlage auch immer ein gewisses Risiko. Wenn du dieses eingehen möchtest, kannst du durchaus ein Vermögen aufbauen, was du dann weiter investieren kannst. Und wer weiss, vielleicht wirst du so ja auch bald superreich?

Welche Tipps hast du sonst noch, wenn es um guten Kapitalaufbau geht?

Wenn du lernen möchtest, wie du ein erfolgreiches Kleinunternehmen führst, kannst du auch unseren Kurs am 27.6.2023 zu diesem Thema belegen.

Upcoming events

  • Makala Green sitting in front of money

    Recession proof your life

    VIP Masterclass with Makala Green, author and finance TV personality. Available with VIP sub.

  • Olga Miler with money

    Plan for a 100 year life

    Get practical tips to make your money last for a lifetime! Available with VIP sub.