Skip to main content

Powerfrauen im Spotlight: Interview mit Ondine Riesen

This content is not yet translated into the current language.

Powerfrauen im Spotlight: Interview mit Ondine Riesen

Ondine ist die Mitbegründerin von Ting und passionierte Verfechterin gesellschaftlicher Veränderungen. Sie hat Politik, Geschichte und Menschenrechte studiert und bringt ihre Erfahrung aus der Arbeit bei einem unabhängigen Magazin mit ein.  Mit Ting hat sie eine Community aufgebaut, die durch monatliche Beiträge ein gemeinsames Vermögen schafft und so ein zeitlich begrenztes Einkommen für alle Mitglieder ermöglicht.

1. Wofür steht eure Community? Was sind eure Werte?

Wir gehen von einem Menschenbild aus, das vom Homo Oeconomicus abweicht. Wir glauben, dass Menschen nach Zugehörigkeit und Erfüllung streben und dies eher durch Solidarität und Community als durch Ellenbogenmentalität und mindless consumerism möglich ist. Wir glauben, dass der Mensch nicht übers Haben sondern übers Sein glücklich wird und viel vom Sein mit der eigenen Tätigkeit zu tun hat, die als sinnhaft betrachtet wird. Wir bieten unseren Mitgliedern eine Möglichkeit dafür. 

2. Wie seid ihr zu Ting gekommen? Welche Schritte habt ihr unternommen?

Ich glaube, wir sind nicht anders vorgegangen als Unternehmen die marktwirtschaftlichen Logiken folgen. Neben der Finanzierung waren das typische Stationen wie: Ideation, Marktannalyse, Personas kreieren, USP definieren, Komm-Konzept schreiben, Back- und Frontend bauen, Blueprint und Userjourneys studieren, testen, Launch und ab dann die stetige Verbesserung am "Produkt". 

3. Welche Herausforderungen habt ihr auf dem Weg gesehen?

Wir mussten feststellen, dass wir womöglich unserer Zeit leicht voraus waren, unsere Idee mit dem alten Weltbild clashed und es darum vielfach mehr Touchpoints braucht, bis die Idee greift. Das Gleich gilt für Geldgeber. Wir sind, bis wir selbsttragend sind auf Stiftungen angewiesen. Aber für die meisten die für uns Relevant sind, operieren wir zu weit in der Zukunft. Sie lieben unsere Idee, unseren Spirit, sehen den Sinn, erkennen den Impact aber können nicht einsteigen, weil ihr Stiftungszweck im letzten Jahrhundert formuliert wurde, als die gesellschaftlichen Herausforderungen noch nicht so drängend waren, wie sie es heute sind.  

Du möchtest mehr von Ondine Riesen hören? Dich interessiert das Thema, wie gemeinschaftliche Vermögensbildung funktioniert? Dann buche das Webinar mit ihr am 03. Oktober 2023, 19:00 - 19:45 CET exklusiv bei SmartPurse.

4. Welchen Rat hast du für Frauen, die ein Unternehmen gründen möchten?

Selbstvertrauen ist ein ungeheurer Hebel und Katalysator. Investiert darin. Erweitert euer Netzwerk über die Bubble und Ideologische Grenzen hinweg und bittet direkt um ganz konkret formulierte Hilfestellung. 

5. Was sind deine Pläne für die nächsten drei Jahre?

Tings Finanzierung sichern, mein zweites Standbein zum Laufen bringen, den Finanzplan für ein sehr spezifisches Ziel von mir aufsetzen. 

6. Was möchtest du den Lesern von Smartpurse mit auf den Weg geben?

Erstens: Please support your local social businesses. Sie versuchen die Welt zu verbessern, indem sie einen neuen Weg für uns alle gehen aber erhalten dabei kaum Unterstützung. Zweitens: Lern dich selbst so gut kennen, wies nur geht. Deine Psyche ist deine Software, wenn du ihre Funktionen nicht begreifst, wirst du damit keine grossen Sprünge machen können.

Upcoming events

  • Olga Miler with money

    Plan for a 100 year life

    Get practical tips to make your money last for a lifetime! Available with VIP sub.